Ev.-Luth. Kirchgemeinde Gräfenroda

In Gräfenroda schuf der Gothaische Oberlandbaumeister Johann Erhard Straßburger „einen seiner schönsten und reifsten Kirchenbauten.“ Die St. Laurentiuskirche entstand 1731 bis 1733 „nach der schönsten Symetrie … Ihre äußerliche Schönheit hat bisher darinnen bestanden, dass sie mit lauter Brettern, in welchern kein Ast ist, beschlagen wurde“. Aus diesen Gründen wurde das Gotteshaus damals „für eine der schönsten Kirchen im Lande gehalten“.  Eng mit Gräfenroda verbunden ist Johann Peter Kellner, der neben den Mitgliedern der Bach-Familie zu den wichtigsten Komponisten-Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts in Thüringen zählt. So ist die Ev. Luth. Kirchgemeinde Gräfenroda bis heute durch die Kirchenmusik geprägt.

Die von Kantor Peter Harder geleitete Johann-Peter-Kellner-Kantorei mit zwei Chören und einem Instrumentalkreis ist ein Mittelpunkt des kirchlichen Gemeindelebens in Gräfenroda. Daneben lebt unsere Kirchgemeinde von  dem Evangelischen Kindergarten „Regenbogen“, dessen Träger die Kirchgemeinde seit über 110 Jahren ist – sowie einem regen und bunten gottesdienstlichen Angebot (jeden Sonntag Gottesdienst um 10.00 Uhr, jeden Freitag „Abendgebet mit Liedern aus Taize“, Kindergartengottesdienste, Gottesdienste mit „Neuen geistlichen Liedern“, Abendgottesdienste „Zweites Programm“).  Offene Kreise, regelmäßige Kinderbibeltage sowie Junge Gemeinde, Vor- und Konfirmandenunterricht bieten Raum für Zusammensein und Gespräche.